Beginn um 19.00 Uhr. Entschuldigt u.a. Gerald Goger vertreten durch Ersatzmitglied Markus Gall; Michael Binder vertreten durch Gerald Kinelly.

1.       Bericht Prfungsausschuss: nicht ffentlich

2.       Nachbarschaftshilfe plus: Die von Melitta Krutzler und dem Care4me-Team geleistete Aufbauarbeit soll fortgesetzt werden. Jetzt gab der Gemeinderat grnes Licht fr soziale Angebote von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Detaillierte Infos folgen bis zum Projektstart Anfang kommenden Jahres.

3.       Stra゚e Hutweide: Ing. Markus Simon von der Firma Moleplan stand Rede und Antwort zur Stra゚e Hutweide. Die Planung des Regenwasserkanals w舐e ein kostenloses Service von Moleplan gewesen, so der Gesch臟tsfhrer, der eindeutige Pr臟erenzen fr die Errichtung erkennen lie゚. In der Diskussion musste die Anrainer-Versammlung erneut als Gegen-Argument herhalten. Нennen wir die Dinge beim Namen, pr艘isierte Gerhard Kuich: Еs war eine Frage der Kosten, der Finanzierbarkeit fr die Gemeinde. Иn der jetzigen Situation spielt痴 das nicht, gab es prompt die Best舩igung. Der bis zu sechs Metern Tiefe zu verlegende Regenwasserkanals h舩te das Projekt auf rund 150.000,- Euro verteuert. Hochwasser-Risiko? Allf舁lige Regre゚-Forderungen? Die elf Gemeinder舩e der Brgermeister-Partei besiegelten den Bau ohne Regenwasserkanal; Gegenstimmen: Corina Hagenauer, Herbert Ehrenhfer, Markus Gall, Gerhard Kuich, Manfred Hagenauer, Fritz Kiradi, Gnther Ziermann; Enthaltungen: Alfred Lehner, Christoph Kovacs und Gerald Kinelly.

4.       Bienenhtte Peter Trunk: Der Imker, der mit einem Kompagnon etwa fnfzehn Bienenvlker an vier verschiedenen Standorten betreut, durfte seinen Antrag persnlich begrnden. Seit 2015 auf der Suche nach einem geeigneten Standort habe er, als er gnstig eine Abverkaufshtte erwerben konnte, diese auf einem Grundstck seines Cousins aufgestellt. Konkret ging es um vierzehn Quadratmeter, die dafr vom Gemeinderat umgewidmet werden mssten. Peter Trunk signalisierte auch Bereitschaft, so wie in der Vergangenheit, Kindergarten-Kindern und Schlern die Arbeit der Bienen vor Ort zu erl舫tern. Dafr votierten Christoph Kovacs, Herbert Ehrenhfer, Markus Gall, Gerhard Kuich, Alfred Lehner, Corina Hagenauer, Manfred Hagenauer, Fritz Kiradi, Gerald Kinelly. Enthaltungen: Harald Hltl, Liane Loschy, Gnther Ziermann; dagegen die restlichen VP-Mandatare also bei neun Pro-, neun Gegenstimmen, drei Enthaltungen abgelehnt.

5.    Arbeitsgruppen  Teilung der Arbeitsgruppe Landwirtschaft, Wegebau, Stra゚en, Umwelt: Obwohl bisher als einzige die von Christoph Kovacs geleitete Arbeitsgruppe Brauchtum, Kultur, Kunst getagt hat sogar dreimal , hat man bei oben angefhrtem Gremium die Ausgliederung der Umwelt debattiert. Da sich das Interesse an der Leitung der Arbeitsgruppe Umwelt in Grenzen hielt, und andererseits der aktuelle AG-Leiter Martin Koch zugleich als Umwelt-Gemeinderat amtiert, kam man berein, in der ersten Arbeitsgruppen-Sitzung eine Lsung zu suchen.

6.       Frdervereinbarung programmierte Instandhaltung Мarkt Allhau Vorfluter: Die Frdervereinbarung mit dem Land Burgenland dreht sich um ein Gterwegebaulos. Konkret geht es aber um die Vorfluter-Brcke, wobei von 110.000,- Euro die H舁fte der Kosten also 55.000,- Euro als Frdermittel flie゚en. Warum dreihundert Meter Gterwege drin stehen, wenn man tats臘hlich eine Brcke gebaut hat? Darum kreiste die rege Debatte.

7.       Frdervereinbarung programmierte Instandhaltung Мarkt Allhau Riedwege: Von den veranschlagten 125.000,- Euro werden nur 88.270,- Euro als frderbar anerkannt, d.h. es ist mit einer Frdersumme von 44.135,- Euro zu rechnen. Die Bezeichnung Riedwege steht fr Hutweide, von fnf Metern Stra゚enbreite werden nur die fr Gterwege blichen vier Meter anerkannt.

8.       Frdervereinbarung programmierte Instandhaltung Вuchschachen Trulitsch: Es berrascht wenig, dass der Trulitsch in diesem Fall bis zur Dorfstra゚e reicht. In einer der n臘hsten Sitzungen sollen all diese Umst舅de mit einem Landesbeamten errtert werden. Pause ab 21.17 Uhr.

9.       Risikoanalyse und Stationierungskonzept der Feuerwehren in der Marktgemeinde Markt Allhau: Ab 21.29 Uhr. Laut Risikoanalyse hat man die Feuerwehr Markt Allhau in die Ausrstungsklasse 5 eingestuft, w臧rend die Ortsfeuerwehr Buchschachen in der Ausrstungsklasse 3 rangiert; einstimmig.

10.    OSG Vereinbarung: Nachdem der von der Gemeinde beauftragte Rechtsanwalt Mag. Christoph Hatvagner die Vereinbarung bezglich betreubares Wohnen um drei zus舩zliche Punkte erg舅zt hat, passierte das Vertragswerk den Gemeinderat; Enthaltung Fritz Kiradi und Gerald Kinelly.

11.    Allf舁liges: Laut Manfred Hagenauer sprudelt vor seinem Haus beim Stromanschlu゚kasten Wasser aus der Erde. Wolfgang Handler, der sich das angeschaut hat, beteuerte, dass das keinesfalls aus Verbandsleitungen stamme. Eine ehestmgliche Grabung der Gemeindearbeiter soll Aufschluss bringen, bevor in den Winter-Monaten Vereisungen Probleme bereiten.

Corina Hagenauer gab ihren Rckzug aus dem Gemeinderat bekannt. Nachrcken werden Markus Gall sowie als Ersatz-Gemeinder舩in Helga Jambrich.

Eine Gedenk-Veranstaltung 100 Jahre Republik geht am Freitag, dem 9. November, ab 19.00 Uhr in der Aula der Neuen Mittelschule ber die Bhne.

Termin fr die n臘hste Gemeinderatssitzung: Mittwoch, 21. November 2018.

 Sitzungs-Ende um 22.08 Uhr.

erstellt am25.10.2018