Vor rund einem Jahr war die Brgermeister-Partei noch so mitteilsam Schaukasten montiert, etc. Von jedweder Aktivit舩 im Gemeindebereich sollten die Brgerinnen und Brger Kenntnis erhalten. So massiv, dass man sich diesem Mitteilungsbedrfnis kaum entziehen konnte. Doch was ist von all diesem Schwung geblieben? Offenbar nicht einmal ein Lfterl! Da finden drei Gemeinderatssitzungen innerhalb eines Monats statt rund ums Dauer-Thema Vorfluterbrcke dazu hllt sich die Brgermeister-Partei in Schweigen. Keinerlei Erl舫terungen, Informationen, Mitteilungen. Natrlich war es kein Ruhmesblatt, als die Gemeindeabteilung als Aufsichtsbehrde den betreffenden Gemeinderats-Beschluss aufgehoben hat. Vorauseilend hat die Brgermeister-Partei den Beschluss selber aufgehoben und umgehend den Bau der Vorfluterbrcke erneut in Auftrag gegeben; samt Finanzierung durch private Investoren.

Allerdings: Brger-Information ist nicht nur eine Schnwetter-Veranstaltung, auch wenn sich die Brgermeister-Partei noch so gerne sonnt. Noch vor einem Jahr war der Bau der Vorfluterbrcke kein (Wahlkampf-)Thema. Im Zuge der Debatte des Gemeinde-Budgets 2018 sowie des mittelfristigen, fnfj臧rigen Finanzplans kein Thema. Warum der Bau der Vorfluterbrcke dennoch als quasi dringendstes Vorhaben der Marktgemeinde durchgepeitscht werden musste? Es w舐e spannend, das in Erfahrung zu bringen...

erstellt am23.07.2018